ArBolivia-Aufforstung in BolivienArBolivia-Aufforstung in Bolivien
Zur Darstellung dieser Inhalte benötigen Sie den Adobe Flash Player ab Version 9.
KategorieKategorie Aufforstung   Emissions-Emissions-
reduktionreduktion
7.100 tCO2e p.a.
StandortStandort
NO FLASH

Google Maps

Bolivien ProjektstatusProjektstatus gs

PROJEKTBESCHREIBUNGPROJEKTBESCHREIBUNG

Das ArBolivia Projekt ist eine Initiative bolivianischer Kleinbauern, die degradierte Flächen auf Farmen der Kleinbauern mit einer standortgerechten Mischung heimischer Baumarten wieder aufforstet. So wird einerseits das brachliegende Land der Kleinbauern aufgewertet und andererseits eine nachhaltig-ökologische Forstwirtschaft ermöglicht.

 

Aufforstungsprojekte stehen exemplarisch für einen leicht verständlichen und nachvollziehbaren Klimaschutz: Bäume binden während des Wachstums CO2 aus der Atmosphäre und speichern den Kohlenstoff im Holz. Zusätzlich entziehen sie der Atmosphäre bereits emittiertes CO2. Das im Jahr 2007 gestartete ArBolivia Projekt erstreckt sich über eine Fläche von knapp 5.000 ha. Über den Gesamtzeitraum von 50 Jahren werden hier über 355.000 Tonnen CO2 eingespart, also über 7.000 Tonnen pro Jahr. Neben einer Emissionseinsparung erfüllt das Projekt auch im sozio-ökonomischen Bereich die hohen Anforderungen des Gold Standards: Die Kleinbauern vor Ort werden an den Erlösen der Zertifikate direkt beteiligt. So wird ein langfristiger Anreiz zur Teilnahme an dem Projekt geschaffen. Begleitet werden die Bauern von erfahrenen Forstingenieuren, welche die nachhaltige Bewirtschaftung der Flächen sicherstellen. Zusätzlich werden die Kleinbauern bei dem Verkauf der durch das Projekt erwirtschafteten Hölzer unterstützt, indem gemeinsam Betriebe hierfür aufgebaut werden. So kann langfristiges Einkommen gesichert und die Region nachhaltig gestärkt werden. Auf etwa 15 % der Gesamtfläche des Projektes werden Waldbiotope und Feuchtgebiete als Naturreservate und damit als Lebensräume für einheimische Tier- und Pflanzenarten nachhaltig geschützt. Das Aufforstungsprojekt verbindet höchste Qualitäts-standards eines anerkannten Klimaschutzprojektes mit vielfältigen ökologischen und sozio-ökonomischen Vorteilen für Mensch und Umwelt. So wurde das Projekt als eines der ersten Waldklimaprojekte weltweit nach dem neuen Gold Standard „Land Use and Forests“ zertifiziert.