Die ARKTIK Eisbären sind in Hamburg losDie ARKTIK Eisbären sind in Hamburg los
27. September 2011

ARKTIK auf der 3. Hamburger Klimawoche - Anlässlich der 3. Hamburger Klimawoche vom 23. bis zum 29. September macht das Hamburger Klimaschutzunternehmen ARKTIK mit Eisbären in der Hamburger Innenstadt auf das Thema Klimaschutz im Alltag aufmerksam.
 

Hätten Sie gewusst, dass die Emissionen aus 1 Liter Benzin 3,08 kg bzw. 1,57 m3 CO2 entsprechen? Diese Menge CO2 entsteht im Alltag beispielsweise durch die Produktion der Menge Strom, die ein Singlehaushalt an 8 Tagen für elektrisches Licht benötigt.
Als innovatives und mehrfach ausgezeichnetes Hamburger Klimaschutzunternehmen möchte ARKTIK die Besucher der 3. Hamburger Klimawoche auf die Klimawirkung des eigenen Handelns im Alltag aufmerksam machen und Lösungsansätze aufzeigen. Anhand einfacher und allgemein bekannter Analogien stellen die ARKTIK Eisbären dazu auf einer Aktionsfläche in der Mönckebergstraße vor der Europapassage die CO2-Emissionen der Sektoren Verkehr, Haushalt und Konsum gegenüber und laden die Passanten zu einem Klima-Quiz ein. Durch die visuelle Darstellung von CO2 soll das Publikum für das Thema Klimaschutz sensibilisiert und zum eigenen Handeln angeregt werden.

   

Auftakt für die Klimawoche ist eine gemeinsame Aktion von ARKTIK mit dem Veranstalter Aldebaran am Freitag den 23. September, bei der ARKTIK ab ca. 14:30 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt symbolisch für den Klimaschutz 3.000 Luftballons steigen lässt.

 

Über ARKTIK:
ARKTIK ist ein junges, mehrfach ausgezeichnetes und von führenden Klimaexperten empfohlenes Klimaschutzunternehmen aus Hamburg, das von drei Doktoranden gemeinsam mit Prof. Matzen gegründet wurde und als Spin-Off aus dem Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der TUHH von Prof. Herstatt hervorgeht. Als ein führender Anbieter für den Ausgleich mobilitätsbedingter CO2-Emissionen entwickelt ARKTIK als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen, innovative Klimaschutzlösungen, die sowohl Firmen als auch Privatpersonen einen einfachen Weg des CO2-Ausgleichs im Alltag eröffnen.
Weitere Informationen zu ARKTIK finden Sie auf www.arktik.de sowie auf Facebook und Twitter!
 

Pressestelle ARKTIK GmbH
Dr. Florian Skiba
ARKTIK GmbH   
Holstenwall 7
20355 Hamburg
Telefon: +49.40. 35 71 53 48
E-Mail: presse@arktik.de

Pressemitteilung als PDF-Download

 

 

» Zurück zur Presse-Übersicht